Qualitätenvergleich

Mit dieser Auflistung möchten wir Ihnen helfen, den richtigen Spray zu finden. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
 
Andere übliche Bezeichnungen:Ralley
Autolack
-2K-AcryllackKH-LackAcryl-
Lack
Acryl-
Lack
Unsere Lacksprays:Lackspray-
AC
Lackspray-
Royal
Lackspray-
Royal 2K
Lackspray-
KH
Lackspray-
ST
Fremdartikel
auf Basis:
Harzbasis:ReinacrylAcryl-PURPURAlkydNitro-AcrylNitro-Alkyd
Nitro-Kombi
verstellbare Breitstrahldüse:jajajajaneinnein
Deckkraft:111223-5
Verlauf:211233-4
Ablauf:11-21-22-333-4
Wetterbeständigkeit:Glanzhaltung:21-212-34-55
Lichtechtheit:21-2134-55
Gilbung:111322-3
Kratzfestigkeit:21-21222
Stoßfestigkeit:1-2112-345
Elastizität:1-22-31345
Haftung direkt auf:
(langfristig)
Stahl:22133-43-4
Zink:221545
Alu:1-221555
Kunststoffe:22-31-254-54-5
Pulverbeschichtung:1-22-31444-5
Trocknung:
(abhängig von Schichtdicke)
staubtrocken:5 Min8 Min12 Min30 Min3 Min3 Min
grifffest:10 Min20 Min1 h3-4 h10 Min10 Min
montagefest:1 h1 h3-6 h12-24 h30 Min30 Min
Topfzeit:--5-6 h---
Beständigkeiten:°C kurz:130180180150150120
°C dauernd:7015015013012090
Benzin:43-41345
Lösungsmittel:4312-333-4
Öl:2-321233
Wasser:21-212-333
An dieser Stelle möchten wir noch auf ein anderes Detail hinweisen. Mit dem Verbot von bleihaltigen Pigmenten ist es ratsam,
einige Farbtöne mit einem Klarlack zu schützen. Die Ursache ist das deutlich frühere Kreiden bei bleifreien Farbstoffen.
Dazu zählen die Basistöne: Gelb, orange, rot, rotviolett.
 
Grundierspray:
Primer
Rapid-
Filler
Spritz-
spachtel
Haft-
primer
Zink-
Primer
Turbo-
primer
Kunststoff-
primer
Kunststoff-
Füllprimer
Breitstrahldüse:
ja
ja
nein
ja
nein
ja
ja
ja
Haftung direkt auf:
Stahl
1-2
1
2
1
1
1
-
-
Zink
4
1
-
1
-
1
-
-
Alu
3
1
-
1
-
1
-
-
Kunststoff allgem.
-
2
-
-
-
1
1
1-2
Holz
1
1
1
-
-
1
-
-
Pulverbeschichtung
3
1-2
-
-
-
1
-
-
Thermolack
2-3
-
-
-
-
-
-
-
Überlackierbar mit:
mit 1K
mit 1K-Lacken + 2K-Lacken
Rostschutzwert:
2
2
3
1-2
1
1-2
-
-
Füllkraft:
3
2
1
3
2-3
2-3
-
2

Bewertung im Schulnotensystem (1 = sehr gut)

Eine Note 3 bedeutet nicht, dass dieser Wert schlecht ist, sondern nur,
dass es 2 bessere Optionen gibt.
Das bei den Lacken der 2K-Lack mit Härter dabei immer vorne liegt erklärt sich von selbst.

Die Note 4 ist eine schlechte Bewertung, die 5 bedeutet "nicht geeignet".

WICHTIG !
>
Bevor Sie mit der Spraydose zu sprühen beginnen, unbedingt gut schütteln!
 Schütteln Sie etwa 1 Minute, wobei die Zeitspanne erst gilt, wenn die Kugel im Inneren der Spraydose metallisch hörbar ist. Erst dann ist die Kugel frei und kann die Farbe "aufrühren".
 Speziell Grundierungen enthalten schwere Pigmente, die sich bei Lagerung absetzen. Aber auch viele Lacke enthalten schwere Pigmente, wie z.B. ein weißer Lack, aber auch Eisenglimmer und Metallic-Lacke mit Silberplättchen.
  
>
Vor dem Lackieren lagern Sie die Spraydose am besten bei Raumtemperatur (~ 20°C).
 So werden die Eigenschaften eines Lackes nicht durch kalte Temperaturen verändert (Ablaufen, Verlauf, Trocknung ...). Weiters ist durch Kälte der Gasdruck reduziert und es kommt zum Spucken und Tropfen der Düse.
  
>
Vor Lackierbeginn auf einem Karton etc. das Spritzbild testen
 (Kurz den Sprühkopf drücken bis Inhalt gleichmäßig austritt)
 
 Diese Düsenstellung (= Original) verwenden zum horizontalen Spritzen (von links nach rechts)
   
 Zum vertikalen Spritzen (von oben nach unten)
die Düse um 90° drehen.